Akupunktur und Implantat-Akupunktur
in Hamburg

Die Akupunktur ist in China seit tausenden von Jahren eine altbewährte Behandlungsmethode bei diversen Beschwerdebildern. In Deutschland erfreut sie ich als Ergänzung zur Schulmedizin wachsender Beliebtheit, da sie eine wirksame und nebenwirkungsarme Behandlung darstellt.

Aus dem Verständnis der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) entstehen Erkrankungen des Körpers und der Psyche aus einem energetischen Ungleichgewicht in den sogenannten Meridianen und den zugehörigen Organen. Auf dieses kann mittels Akupunktur Einfluss genommen werden.

Dr. Prochnow beschäftigt sich bereits seit 2012 beruflich mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und Akupunktur. Er ist zudem zertifizierter Implantatakupunkteur und Stand heute der einzige Mediziner in Hamburg, der über diese Zusatzausbildung verfügt.

Wir bringen Sie wieder ins Gleichgewicht!

Störherdtherapie

Zahlreiche Menschen leiden unter unklaren Beschwerden, welche nach Ereignissen z.B. Operationen, Unfällen, zahnärztlichen Behandlungen auftreten und anhalten. Hierzu gehören u.a. unklare Beschwerden im Magen-Darm-Bereich, Migraine, Rheuma, unklare Sehstörungen, Allergien, Neurodermitis und viele mehr. Häufig finden sich hier keine schulmedizinischen Ursachen. Nur allzu oft werden Patienten damit als „psychosomatisch“ stigmatisiert, obwohl oben genannten Beschwerden eine verdeckte funktionelle Störung zu Grunde liegen kann.

In meiner Praxis nehme ich mir die Zeit, ein Problem tiefergehend zu hinterfragen und mache mich zusammen mit Ihnen auf die Suche nach sogenannten Störherden. Diese können sich z.B. hinter Zahnimplantaten, wurzelbehandelten Zähnen, OP-Narben, chronischen Entzündungen der Mandeln und Nebenhöhlen oder auch einfachen Sehnen- / Bandverletzungen verbergen.

Im Anschluss an die Diagnostik erstelle ich mit Ihnen zusammen ein individuelles Therapiekonzept. Ob Schulmedizin und / oder Komplementärmedizin – wir finden zusammen den richtigen Weg.

Denn Ihre Gesundheit ist unsere Motivation! 

Akupunktur – Die Möglichkeiten der Anwendung

Dr. Prochnow setzt zur Behandlung seiner Patienten sowohl die Ohrakupunktur als auch die Körperakupunktur ein. Um die Wirkung einer Akupunkturbehandlung bei Bedarf zu verlängern, kommen in der Privatpraxis für ganzheitliche HNO ebenso Dauernadeln, Dauermagneten oder auch Implantatnadeln zum Einsatz. So können sonst häufig in kurzen Abständen notwendige Akupunktursitzungen reduziert oder sogar vermieden werden.

Dauer-Akupunktur

Neben den klassischen Akupunkturnadeln kann auch auf die schmerzfreie Behandlung mittels Magnetakupunktur / -pressur zurückgegriffen werden. Bei der Behandlung von chronischen oder rezidivierenden Beschwerden ist die Anwendung von sogenannten Dauerakupunkturnadeln möglich. Bei diesen Dauerakupunkturnadeln handelt es sich um Metallnadeln, welche für bis zu 10 Tage in einem aktiven Akupunkturpunkt verweilen können und so für einen verlängerten Zeitraum zu einer Linderung der Beschwerden beitragen können.

Implantat-Akupunktur

Als zertifizierter Implantatakupunkteur kann Dr. Prochnow Ihnen die Möglichkeit der Therapie mittels Implantatakupunkturnadeln anbieten. Eine solche Akupunkturnadel besteht dabei aus einem Polymer-Zucker und wird am Ohr unter die Haut in einen aktiven Akupunkturpunkt eingebracht. Die Implantatakupunkturnadeln lösen sich in einem Zeitraum von bis zu 18 Monaten vollständig auf. Hierdurch wird eine anhaltende Stimulierung eines Symptompunktes vermittelt und die Wirkung einer Behandlung entsprechend verlängert. Wiederholte, zeitnahe Vorstellungen zu weiteren Akupunktur-Therapiesitzungen innerhalb des Wirkungszeitraumes einer Implantatnadel können so deutlich reduziert bzw. eventuell sogar gänzlich vermieden werden.

Die Art sowie die Dauer der Anwendung und weitere Therapieoptionen werden je nach Krankheitsbild und Patientenwunsch ganz individuell besprochen.

Wir bringen Sie wieder ins Gleichgewicht und zurück auf Kurs!

Behandlungsspektrum der Akupunktur

  • Allergien (insbesondere bei Heuschnupfen, Hausstaub, Tierhaarallergien)
  • Allergisches Asthma bronchiale
  • Unterstützende Behandlung von akuten und chronischen Entzündungen im HNO-Bereich
  • Geruchs- und Geschmacksstörungen
  • Gesichtsnervenlähmung (im akuten Intervall unterstützend)
  • Hörsturz
  • Knirschen sog. Bruxismus
  • Kiefergelenksprobleme
  • Spannungskopfschmerz
  • Migraine
  • Morbus Menière (unterstützend)
  • Narbenschmerze
  • Schmerzen nach Operationen
    • Tinnitus
    • Trigeminusneuralgie
    • Schwindel (unklarer Genese)
    • Linderung der Beschwerden bei Bandscheibenvorfall
    • Raucherentwöhnung
    • Unklare Beschwerden nach Kaiserschnitt oder Dammschnitt
    • Rheumatische Beschwerden
    • Linderung der Beschwerden bei Fersensporn
    • Karpaltunnelsyndrom
    • Phantomschmerzen
    • Reizung von Muskeln, Sehnen und Bändern
    • Unklare Zahnschmerzen